Biochemie nach Dr. Schüssler mit Antlitzanalyse

Schüssler-Salze erfreuen sich seit über 140 Jahren großer Beliebtheit und gerade in unserer Zeit steigt die die Beliebtheit  und Akzeptanz der Einnahme und auch der äußeren Anwendungsmöglichkeiten der Mineralstoffe nach Dr. Schüssler. Inzwischen ist aus einer „belächelten“ Erfahrungsheilkunde durch Erklärungsmodelle die Wirksamkeit bzw. die Wirkweise nachvollziehbar.

Schüssler-Salze spielen auf Zellebene eine elementare Rolle, sie sind es auch, die die Ionenkanälchen der Zelle öffnen und so die Zelle aufnahmebereit für Mineralstoffe, beispielsweise auch aus der Nahrung, machen können.

Wenn man weiß, dass ein Stoffwechselvorgang, weder auf physischer (körperlicher) oder psychischer (geistiger) Ebene, ohne Mineralstoffe funktionieren kann, dann wird man sich der Bedeutung dieser Mineralstoffe nach Dr. Schüssler bewusst

Besonders im Gesicht, an Fältchen, Farben, Hautzustand etc. zeigen sich Mängel an bestimmten Mineralstoffen, oft lange bevor Befindlichkeitsstörungen oder krankhafte Zustände entstehen. Diese Mangelzustände zeigen sich in einer Antlitzanalyse meist deutlich früher, als in (aufwändigen) Laboruntersuchungen, z. B. Blutuntersuchung, da der Körper lange versucht die Mängel auszugleichen und deshalb bestimmte Mineralien aus vorhandenen Körperstrukturen ausbaut um die erforderlichen Spiegel im Blut in der Norm zu halten. Dabei wird aber schon z. B. Calcium oder Magnesium, welche tragende Rollen für die Funktionsfähigkeit von Skelett und Muskulatur spielen, aus den Knochen und Geweben ausgebaut. Dies wiederum, kann zu entsprechen Spätfolgen wie Osteoporose, Muskelkrämpfen und Bewegungseinschränkungen führen.

So ist die Biochemie nach Dr. Schüssler besonders gut geeignet, präventiv, also vorsorglich zu arbeiten um leistungsfähig und vor allem gesund zu bleiben.

Aber auch, wenn bereits signifikante Störungen im Mineralstoffhaushalt eingetreten sind und Krankheiten/Befindlichkeitsstörungen entstanden sind, lassen sich mithilfe der Schüssler-Salze, oft auch in Kombination mit grobstofflichen, sogenannten Makromineralien, die entsprechenden Speicher wieder auffüllen. Während einer Antlitzanalyse wird hauptsächlich das Gesicht auf etwaige Mineralstoffmängel hin betrachtet. Je nach erkennbarer Größe des Mangels und durch gezielte Fragen bzw. Antworten des Patienten unterstützt, wird eine individuelle Einnahmeempfehlung ausgearbeitet Diese macht es dem Patienten möglich, einfach und weitestgehend selbständig seine persönliche Schüssler-Salze einzunehmen. Bei  Bedarf können diese auch äußerlich zu Anwendung gelangen und die Regeneration sinnvoll unterstützen und oftmals überraschend spürbar beschleunigen.